Die Ausstellung »Karlgeorg Hoefer 100«

fand im - Archiv für Kalligraphische Sammlung -,
dem »Karlgeorg und Maria Hoefer Archiv« in Offenbach-Rumpenheim
vom 07. April bis Ende September 2014 statt.

Zum 100. Geburtstag von Professor Karlgeorg Hoefer (1914 – 2000) ehrte die Schreibwerkstatt Klingspor Offenbach ihren Gründer und gab mit über
90 Exponaten einen Rückblick auf sein Schaffenswerk. Hoefers kalligraphische Arbeiten, als fertige Schriftbilder, Studien und Abstraktionen – ja sogar handgeschriebene Bücher oder Reiseskizzen zeigten die Vielfalt des Offenbacher Schriftkünstlers und Lehrers  an der Offenbacher Hochschule für Gestaltung. Die dauerhafte Überlassung von vielen Werken aus dem Nachlass von Karlgeorg und Maria Hoefer durch deren Sohn Otmar Hoefer an die Schreibwerkstatt Klingspor ermöglichte diese Ausstellung – mit bisher größtenteils nicht öffentlich gezeigten Werken.

siehe auch: Texte/Bilder zum Hoefer Award

 

 
______________


_____________


_____________






Hoher Besuch zur Ausstellung


Carl Rohrs und Julian Waters,

weltweit bekannte Kalligraphen aus den USA, Freunde von Karlgeorg Hoefer und auch Dozenten der Schreibwerkstatt Klingspor, besuchten auf ihrem Europa-Trip die Ausstellung "Karlgeorg Hoefer 100" in unserem Archiv. Für beide Künstler war es äußerst wichtig, die Werke aus den verschiedenen Schaffensepochen (1942 bis 2000) zu sehen und um sich intensiv mit den einzelnen Exponaten zu befassen. Ihr Besuch stand ganz im Zeichen der Erinnerung, aber auch des Staunens, mit welchen Techniken, experimentellen Ideen/Studien, Karlgeorg Hoefer Entwürfe, Schriften, Schriftbilder, Skizzen etc. ausführte und gestaltete. Nebenbei konnte man manchen Anekdoten lauschen, die Carl Rohrs und Julian Waters von all ihren Treffen mit Karlgeorg Hoefer zu berichten wussten.
Das Archiv als solches - mit allen Präsentationen, der neu eingerichteten Bibliothek, den Vitrinen, den Archivschränken ... - fand bei ihnen großes Interesse und Bewunderung und nannten es liebevoll "Clubhouse". Der weitere Verlauf des Besuches wurde durch Otmar Hoefer und Akira Kobayashi (Fa.Linotype) zusätzlich begleitet.


Julian Waters (links -), Carl Rohrs (rechts im Bild)




Besucher/Besuchergruppen in der Ausstellung

Im Rahmen ihres Jahrestreffens besuchte u.a. auch der ROTARY CLUB OFFENBACH
mit einer großen, sehr interessierten Teilnehmerzahl die Ausstellung
"Karlgeorg Hoefer100" in unserem Archiv. Zudem gab es viel Gesprächsstoff mit
den älteren der ROTARY-Mitglieder, die Hoefer noch persönlich kannten.

 ___________________________________________________________________________


weitere Bilder der ausstellungseröffnung











Benno Aumann, Jovica Veljović, Dr. Ingo Negwer


Ewan Clayton's verehrender Kniefall vor den Kalligraphinnen der Schreibwerkstatt


Gründungsmitglied Ingeborg Herold und Jovica Veljović vor Hoefer's Bildern


Andrea Wunderlich bittet Gründungsmitglied Ursula Wenzlaff (re.) zu bewerten,
das richtige Werk
Ewan Clayton's für die Schreibwerkstatt zu finden ...


Gudrun Illert, 2. Vorsitzende (2. von re.) hatte zuvor Ewan Clayton die Ehrennadel
Brause 505 ans Revers gesteckt


... welche Verehrung: noch ein Kniefall Ewan Clayton's ...



Ewan Clayton erläutert ein weiteres Bild als Favorit für die Schreibwerkstatt


... fast alle lauschen den Worten des Preisträgers ...


Gründungsmitglied Harro Giere (mi.) hat viele Stories um und mit Karlgeorg Hoefer
auf Lager ... .


... tut sichtlich gut: Ewan Clayton in die Mitte genommen ...


Otmar Hoefer kann viel aus dem
»Nähkästchen« seiner Eltern plaudern und man
kennt sich
– hier mit Webdesignerin Christine Staacks


Der kurz vor der Veranstaltung fertig gewordene Ausstellungskatalog zeigt mit über
90 Abbildungen einen Schaffensüberblick Karlgeorg Hoefer's und verzeichnete
eine starke Nachfrage.

Katalog zur Ausstellung
Der Katalog zur Ausstellung zeigt alle Exponate von Karlgeorg Hoefer.
Die Bilder veranschaulichen in einem ausgewählten Spektrum den größten Teil 
das Wirken Hoefers. Über 90% der Werke sind Originale und erstmalig
veröffentlicht. Wegen der großen Nachfrage ist der Katalog in einer zweiten
Druckauflage erschienen.
Er kann mit einer Schutzgebühr von € 15,-- plus Versandkosten über unsere
Geschäftsstelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bezogen werden.


siehe auch: Literaturtipps



 

 

 

 

 




























Weitere Informationen

Literatur-Tipps

 

Nützliche Links

 

Wir gedenken...

 

Mitgliederinformationen

 

 


Soziale Netzwerke

Facebook




Widmung

Helga Schröder